Herren III – Kriftel VII am 19.01.2016

Herren III – Kriftel VII, Ergebnis 5:9

Das Drama nimmt seinen Lauf …

Nicht dass wir eine Chance gehabt hätten, aber wir führten ganz unerwartet 5:3. Als wir uns dessen bewusst wurden, kam uns das Spiel gegen Kriftel aus der Vorrunde ganz plötzlich in den Sinn. In Kriftel führten wir 7:3 und verloren 7:9.

Das wollten wir auf keinen Fall wiederholen. Wir verloren nach 5:3 Führung 5:9.

Im ersten Durchgang spielten wir nach 2:1 Doppelführung in jedem Paarkreuz 1:1. Im zweiten Durchgang gewannen wir kein Einzel mehr und das Spiel war gedreht. Herbert Seibel gab alles als Ersatzmann für Bernhard Giese, leider hat es im Einzel nicht gereicht. Im Doppel konnte er an der Seite von Peter Timm durch sehr gut gesetzte Bälle mit seinem Anti Top glänzen. Christian Fey und Peter Timm gingen diesmal in den Einzeln leer aus und verloren beide Spiele. Jeweils ein Spiel fast parallel im fünften Satz mit 8:11.

Soweit das erste Spiel der Rückrunde. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es auch mal anders herum läuft und wir die Punkte mit nach Hause nehmen.

Sportliche Grüße
Peter Timm

Gelungener Rückrundenstart der I. Herrenmannschaft am 15.01.2016!

TSG Sulzbach I – SG 1862 Anspach III     9:4

Nach der nicht allzu langen “Winterpause” konnte gestern endlich wieder das Kräftemessen an den Platten in der Saison 2015/16 fortgesetzt werden. Nach der vielversprechenden Vorrunde, die mit einem bei 11:11 ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Bezirksliga beendet werden konnte, stand unsere I. Herrenmannschaft in heimischer Halle der SG Anspach III gegenüber. Obwohl im Hinspiel noch mit 3:9 unterlegen, konnte Sulzbach I mit einem Tabellenpunkt Vorsprung in diese Partie gehen.
Bereits bei den ersten beiden Doppeln zeigte sich, wie eng das Leistungsvermögen eigentlich aller Mannschaften in dieser Liga beieinanderliegt, da beide Partien erst im 5. Satz entschieden werden konnten. Umso erfreulicher, dass dies in beiden Fällen zu Gunsten Sulzbach erfolgte, sodass mit dem Zwischenstand von 2:0 die erste Nervosität aus der Begegnung genommen werden konnte. Als dann das 3. Doppel ebenfalls mit 3:1 und Frank Wieberneits erstes Einzel (zwar erst im 5. Satz) zu Sulzbachs Gunsten entschieden war, stand es für alle sicher unerwartet bereits 4:0 und es schien an diesem Abend ein klares Ergebnis möglich.
Zwar musste Markus Brendel gegen die an diesem Abend wohl unschlagbare Nr. 1 der Gäste einen Punkt abgeben, aber anschließend konnten weitere – diesmal klare 3:0-Erfolge – durch Oliver Ecker, Peter Preisendörfer und Reiner Wloch erzielt werden, worauf es mit nunmehr 7:1 bereits sehr zum Ende der Partie zuzugehen schien.
Zwar konnten die Gäste das Ergebnis des ersten Einzeldurchgangs durch einen Sieg ihrer Nr. 5 noch auf 2:7 verbessern und durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz auf 4:7 herankommen, was aber die Nervosität auf der “Zuschauerbank” nur kurzfristig erhöhte. Oliver Ecker zeigte Nervenstärke, indem er nach 1:2-Satzrückstand in seiner Partie noch den 8. Punkt für Sulzbach im 5. Satz (11:9!) erringen konnte. Und für Peter Preisendörfer, der an diesem Abend ohne Satzverlust aufspielte, schien der 9. Punkt im Nachgang betrachtet lediglich Formsache (wenngleich jedes Match ja erst einmal absolviert werden muss).

Was als Fazit bleibt ist, dass der Sieg in Wildsachsen zum Abschluss der Vorrunde wohl überraschend, nichts desto trotz verdient und mit diesem Rückrundenauftakt auch bestätigt wurde.

Vielen Dank an die Zuschauer, welche die Mannschaft unterstützt haben und sicher vom Spielverlauf und den gezeigten Leistungen nicht enttäuscht wurden.

Thomas Schill
Sportwart