Letzte Spielberichte der Vorrunde Herren III

Herren III – Hornau III   5:9

Hornau hatte Aufstellungsprobleme und spielte mit zwei Ersatzleuten. Leider für uns kein Vorteil, denn wir spielten auch mit zwei Ersatzleuten. Bernhard war noch nicht fit nach seiner OP und Alexander Schall fiel kurzfristig durch Krankheit aus. So machten wir das Beste daraus und bedanken uns bei den beiden Ersatzleuten Herbert Seibel und Ralf Neuhäusel, die kurzfristig einsprangen.
Wir hatten Chancen, konnten sie aber nicht nutzen. Es gab nur ein 5-Satz Spiel, das Christian Fey knapp mit 9:11 verlor. Insgesamt war Hornau besser aufgestellt und siegte verdient mit 9:5. Unsere Ersatzleute spielten gut mit und wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Herbert Seibel nach dem Sieg im ersten Einzel auch sein zweites Spiel gewonnen hätte. Ralf Neuhäusel hatte gegen seinen zweiten Gegner bereits den 1. Satz für sich verbucht.

Niederhöchstadt III – Herren III   9:5

Wir hatten uns viel vorgenommen, ein Sieg musste her und es war nicht übertrieben, daran zu glauben. Die Tabellensituation ließ hoffen, denn Niederhöchstadt hatte bisher 1 Punkt und wir auch.
Es fing auch ganz gut an. Wir führten nach den Doppeln 2:1. Die Anspannung war uns anzumerken. Christian Fey hatte seine Erwartungen an das Spiel und auch an sich selbst so hoch gesteckt, dass er nicht wie gewohnt frei aufspielte. Leider verlor er beide Einzel genauso wie Marius Kraft und Alexander Schall, die ebenfalls unter Hochspannung waren. Wir hielten dagegen bis zum 5:5, dann aber ging es schnell und Niederhöchstadt siegte mit 9:5. Schade, dass nur Julian Fey seine volle Leistungsstärke präsentieren konnte und beide Einzel gewann. Marcello kämpfte als Ersatzmann, sein zweites Spiel mit Gewinnaussichten zählte leider nicht mehr. Mit Peter Timm konnte er im Doppel einen Punkt verbuchen.

Herren III – Kelkheim II   8:8

Zum Abschluss der Saison etwas positives. Wir freuen uns über den Punkt, weil er durch eine taktische Finesse in den Doppeln zustande kam. Die Überlegung war folgende: Wir mussten auf unsere Nr. 1, Julian Fey verzichten, der beruflich verhindert war. Einen starken Ersatzmann hatten wir in Andreas Sinner. Bernhard bekam das OK seines Arztes und konnte spielen.
Die Doppel stellten wir so, dass Alexander Schall und Marius Kraft wie gewohnt spielten und Bernhard Giese und Peter Timm als Erfolgsdoppel 3 (bisher ungeschlagen) zum Einsatz kamen.  Wir stellten das Doppel 1 mit Christian Fey und Andreas Sinner. Marius und Alexander verloren ihr Doppel knapp im 5. Satz. Das Schlussdoppel von Christian und Andreas aber war an Spannung nicht zu überbieten. Der 1. Satz ging klar und eindeutig an Kelkheim 1:11.  Angefeuert durch unsere Zuschauer Hitsch und Marcello motivierten wir unser „taktisch“ gestelltes Doppel und die Jungs schafften es im 2. Satz 12:10 zu gewinnen. Der 3. Satz ging an Kelkheim, die Sätze 4 und 5 aber klar mit 11:4 und 11:6 an uns. Und so geschah es, dass wir 3 Doppel gewannen.

Wenn wir aber mit dem gleichen Elan in die Rückrunde gehen, dann ist nach Mannschaftsmeinung noch die eine oder andere Überraschung möglich. Wenn wir dann komplett spielen sind die taktischen Varianten auch wieder besser überschaubar. Was noch zu erwähnen wäre. Marius konnte so zeitig in der Halle sein, dass ein Einspielen möglich war. Es zeigte sich auch in seinem Erfolg, er gewann heute ein Spiel und ist auf dem Weg zu alter Leistungsstärke.

Das war es für die Vorrunde. Ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das TT-Kampfjahr 2016.

Herzliche Grüße
Peter Timm

Posted by: FR on Category: Berichte-H3, Spielberichte