Herren 2 gegen TV 1861 Wallau 3 am 08.09.2017

Nach langer Pause war es wieder so weit: Die zweite Mannschaft war nach erfolgreichem Aufstieg in die Bezirksklasse von Wallau 3 zum ersten Auswärtsspiel der Saison empfangen worden.

Eine neu zusammen gestellte, dynamische Sulzbacher Mannschaft erhoffte sich die ersten Big Points in der neuen Liga und bot direkt einen Kader auf, der durch Jugendlichkeit und Spielfreude kaum zu übertreffen war. So kämpften Christopher Maasz, Andre Carl, Julian Roßbach, Julian Fey, Alexander Schall und Alexander Zell um einen ersten Achtungserfolg.

Das Spiel startete vielversprechend, nachdem Julian Fey und Christopher Maasz ,die unüberwindbare Doppelpaarung der vergangenen Saison, den Gegnern ihre Grenzen aufzeigten und den ersten Punkt für die zweite Mannschaft in der neuen Spielperiode verbuchen konnten. Leider wurden anschließend die beiden verbleibenden Doppel, trotz leidenschaftlichem Kampf, verloren. Nun musste die TSG also in den Einzeln ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Das vordere Paarkreuz gab sich redlich Mühe, den Spielstand zu drehen, die Führung nach zwei verlorenen Doppeln herzustellen. Doch diese Motivation allein sollte nicht reichen, um die Gegner zu bezwingen. Sowohl Christopher Maasz als auch Andre Carl konnten sich nicht belohnen, wodurch die Sulzbacher Jungspunde einem 4:1 hinterher laufen mussten. Doch, was vorne nicht funktionieren wollte, sollte im mittleren Paarkreuz nachgeholt werden. Julian Roßbach, unser Neuzugang aus dem Schülerbereich, zeigte schon im ersten Spiel der Runde, welche Verstärkung er für das Team darstellt. Mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg war nun auch das erste Einzel gewonnen und gab der Auswärtsmannschaft eine Chance zurück in das Spiel zu kommen. Vom Aufwind getrieben, konnte auch Julian Fey sich mit einer starken Leistung in einem umkämpften Spiel mit 3:2 durchsetzen. Nun lag es am hinteren Paarkreuz, das Spiel neu zu gestalten, die Wallauer unter Druck zu setzen. Die starken Auftritte von Alex Zell und Alex Schall sollten jedoch nicht von Erfolg gekrönt sein, wodurch es in die zweite Runde der Einzelpaarungen mit einem Zwischenstand von 6:3 ging.

Die Mannschaft kämpfte nach wie vor leidenschaftlich um jeden Punkt, das Ergebnis spricht allerdings eine andere Sprache. Lediglich Andre Carl konnte mit einer herausragenden Leistung den letzten verbleibenden Punkt an diesem Abend für die TSG Sulzbach 2 holen, womit der Endstand 9:4 erreicht war. Christopher Maasz, Julian Roßbach und Julian Fey konnten sich in ihren Einzeln leider knapp nicht durchsetzen.

Nun ist die zweite Mannschaft also in der neuen Liga angekommen und sich bewusst, dass hier ein frisches Lüftchen weht. Die kommenden Aufgaben werden nicht leichter und es wird eine Formsteigerung geben müssen, um die Spielklasse zu halten. Aber: Das Potential der Mannschaft ist zu erkennen und das erste Spiel darf keinesfalls überbewertet werden. Automatismen müssen greifen, was zu Saisonbeginn immer schwierig ist. Die nächsten Spiele stehen somit unter dem Motto: Links, rechts, wunderbar! Die taktische Nachbesprechung beim Walter verspricht spannende Spiele in Zukunft. So wird am Freitag, den 15.09, mit neuem Elan TuS Hornau 2 empfangen und wieder um die ersten Punkte auf dem Tableau gekämpft.

Bis dahin bleibt in den Köpfen: „Ohne Dings – Kein Bums!“

Christopher Maasz

 

Vereinsmeisterschaft 2017

Liebe Tischtennisfreunde,
auch in diesem Jahr haben wir es wieder geschafft, eine Vereinsmeisterschaft auf die Beine zu stellen und erfolgreich abzuschließen.
In einem „Teilnehmerfeld der Generationen“ kamen diesmal auch einige unserer Nachwuchsspieler zum Einsatz, die sich in den Wettkämpfen äußerst erfolgreich geschlagen haben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Leistungsgruppe I (mit einem TTR-Wert > 1400)

  1. Platz –> Frank Wieberneit durch einen 3:2-Finalerfolg
  2. Platz –> Oliver Ecker, der sich nach seinem Vorjahressieg diesmal knapp geschlagen geben musste.
  3. Platz –> Den 3. Platz teilen sich Jan Ecker und Reiner Wloch, da wir in diesem Jahr auf ein kleines Finale verzichtet haben.

Leistungsgruppe II (mit einem TTR-Wert bis 1400 Punkte)

  1. Platz –> Tim Ecker, der bereits als C-Schüler sowohl im Halbfinale als auch im Finale die Oberhand in der Herrenkonkurrenz behalten konnte.
  2. Platz –> Marcello D’Ambrogio, der sich erst im Finale mit 1:3 geschlagen geben musste.
  3. Platz –> Den 3. Platz teilen sich Michael Unnold und Andreas Horx, da wir in diesem Jahr auch hier auf ein kleines Finale verzichtet haben.

Doppelkonkurrenz

  1. Platz –> Jan Ecker/Robin Fuchs, die sich erst finden mussten und nach früher erster Niederlage über die Trostrunde ins Finale einziehen und dies für sich (durch zwei 3:1-Erfolge) entscheiden konnten.
  2. Platz –> Peter Preisendörfer/Andreas Horx, die gegen starke Gegner ins Finale einziehen konnten und sich erst dort geschlagen geben mussten.
  3. Platz –> Oliver Ecker/Marcello D’Ambrogio, die sich erst im „Endspiel der Trostrunde“ dem späteren Sieger beugen mussten.

Thomas Schill
Sportwart

VR-Cup in Sulzbach – ein Erfolg auf ganzer Linie

Am 15.8. war es so weit, die TSG richtete ihr erstes VR-Cup Turnier aus. Unter der sportlichen Leitung von Thomas Schill, Sportwart der Tischtennisabteilung, trafen sich 10 motivierte Spieler zum Turnier, welches im Schweizer Modus ausgetragen wird. Das bedeutet, dass in 6 Runden gegeneinander gespielt wird. Jeder Teilnehmer spielt auf jeden Fall gegen unterschiedliche Gegner. Im Turnierverlauf wird ein Spieler immer wahrscheinlicher einem Spieler seiner ähnlichen Spielstärke zugelost. Das geschieht, indem die gewonnenen Spiele gezählt werden. Bemerkenswert, dass der Spieler mit der weitesten Anfahrt aus der Nähe von Kassel kam und den Weg zu uns fand. Der Ablauf geschah bei guter Stimmung reibungslos. „Ich bin sehr zufrieden und wir werden in jedem Fall noch weitere Turniere ausrichten.“ erklärte Thomas Schill. „Der Wermutstropfen war nur, dass die uns zur Verfügung stehende Turniersoftware nicht funktionierte und wir alles mit der Hand erfassen und losen mussten. Aber das kriegen wir beim nächsten Mal bestimmt hin.“ äußerte sich der Sportwart zuversichtlich. Das der Cup Sieger des Abends Florian Rothländer von der TSG Sulzbach heißt, ist eine Randnotiz, die den Erfolg des Turniers unterstreicht.

Christian Fey
Abteilungsleiter TT

 

TSG TT-Jugend: Tolles Saisonabschlussfest mit drei Mannschaftsmeistern!

Kurz vor den Sommerferien war es wieder so weit. Die TSG Tischtennis Jugend trifft sich zum Saisonabschluss und feiert ihre Erfolge. Diesmal bildete ein Grillfest den richtigen Rahmen, um drei Mannschaften zum Meistertitel zu gratulieren:

Toll war der Zuspruch der Eltern, die großen Anteil am Erfolg der Abteilung haben. Demzufolge gab großen Applaus, als vier der sechs gestarteten Mannschaften für die Saison 16/17 ausgezeichnet wurden.
Vizemeister der Bezirksliga Schüler A wurden David Hoppmann, Jason Welden, Jonas Wagner und Daniel Senko.

Die Meisterschaft der Kreisklasse B-Schüler mit 19:1 Punkten erreichten Christoph Eckhardt, Lukas Christian, Richard Schwarz, Steffen Schyroky (Foto v.l.n.r.):

 

Souveräner Meister der Bezirksoberliga Schüler A wurden mit 35:1 Punkten Tim Ecker, Jamie Fey, Julian Roßbach und Max Zuber
(Foto v.l.n.r.):

 

In der Jugend Kreisliga erreichten Platz 1 ganz klar mit 21:3 Punkte die Mannschaft der TSG in der Aufstellung Leopold Schnell, Shahithiyan Sivakumar, Felix Hesral Sanchez und Martin Mertens.

Mit diesen und vielen weiteren Einzeltiteln sind die Jugendwarte Michael Fuchs und Christian Fey sowie das Trainerteam sehr zufrieden. „Wenn vier von sechs Mannschaften einen Titel holen, dann ist das schon außergewöhnlich gut.“ meint Christian Fey.

(v.l.n.r. : Peter Preisendörfer, Michael Schyroky, Markus Diefenhard, Christian Fey, Michael Fuchs, Arnd Bohl)

Und auf die Frage, wie es weitergeht antwortet er: „Wir sind uns alle sicher, dass es in der nächsten Saison wieder auf Titeljagd geht. Dann tritt unter anderen unsere 1. Schülermannschaft auf höchster Ebene an und will den Hessenmeister-Titel holen.“ Die Ziele sind gesteckt, dann heißt es Daumen drücken!

Christian Fey
Abteilungsleiter TT

Tim Ecker wieder Hessischer Jahrgangsmeister im Tischtennis

Am 27.Mai wurden dieses Jahr wieder in Pohlheim bei Gießen die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften im Tischtennis ausgetragen – einer der wichtigsten Landesnachwuchswettbewerbe. Der neunjährige Tim Ecker von der TSG Sulzbach konnte dieses Jahr wiederholt den Titel erkämpfen und ist somit erneut in seiner Altersklasse der beste Tischtennisspieler Hessens.

Nach der Gruppenphase konnte sich Tim souverän gegen seine Gegner im Achtel- und Viertelfinale durchsetzen. Das Halbfinale gegen Nils Lambeck (Oberbiel) gewann Tim mit 3:1, um sich dann in einem spannenden Finale wieder seinem Vorjahresgegner Simon Hans (Marbach) zu stellen. Tim gewann den ersten Durchgang souverän, ehe Simon Hans im zweiten Satz ausgleichen konnte. In den nächsten beiden Sätzen konnte sich Tim jedoch mit seinem druckvollen Angriffsspiel durchsetzen und das Match mit 3:1 für sich entscheiden.

Reinhard Kienberger
Webmaster

Und schon wieder eine Abschlussfeier …

Am 05. Mai 2017 trafen sich die Recken der 6. Mannschaft zum feucht- fröhlichen Saisonausklang bei sieben Fässer Wein, 8 Portionen Pasta und 18 Pizzen …

Leider war dies das letzte Treffen mit Dietmar Görlinger. Wir werden ihn vermissen.

Gabriele Kienberger

Abschlusstreffen 4. Mannschaft

Beim diesjährigen traditionellen  Abschlusstreffen der 4. Mannschaft waren auch unsere Ersatzspieler zahlreich vertreten.
In der Pizzeria Toni in Liederbach ließen wir den Abend in lustiger Runde gemütlich ausklingen. Herzlichen Dank allen Teilnehmern …

Reinhard Kienberger
Webmaster

Wir suchen …

… für die Tischtennis-Saison 17/18 Verstärkung für den Mannschaftsbetrieb:

Im Jugendbereich suchen wir einen leistungsorientierten A-Schüler, der unsere Hessenligamannschaft auf einer Position verstärkt. Des Weiteren Jugendliche mit Bezirksoberliga Niveau.

Im Herrenbereich ist jeder zwischen 1200 und 1850 TTR herzlich willkommen.

Für Nachfragen und Kontaktaufnahme steht
Christian Fey 0172-6670376
gern zur Verfügung.

 

 

Daniel Senko erreichte bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften das Achtelfinale und Tim Ecker verteidigt seine Alleinherrschaft bei den C-Schülern

Ende März fanden in Braunfels die Bezirksjahrgangsmeisterschaften statt. Lediglich zwei Spieler des Main-Taunus-Kreises konnten sich bei den B-Schülern (2005) in der Gruppenphase durchsetzen. Einer davon war Daniel Senko von der TSG Sulzbach.  Nur denkbar knapp im 5. Satz zu 9 verlor er sein letztes Gruppenspiel und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Achtelfinale. Dort stieß er auf den späteren Turniersieger aus Biebrich. Hätte er das letzte Gruppenspiel gewonnen, wer weiß… Trotzdem hat sich die weite Reise gelohnt.

Das kann Tim Ecker auch behaupten, der bei den C-Schülern (2006/2007) an den Start ging und derart souverän durch alle Einzel spazierte, dass er erst im Halbfinale und im Finale je einen Satz abgab. Erneut sahnte er damit verdient den Titel des Bezirksjahrgangsmeisters ab. Glückwunsch an beide!

Christian Fey
Abteilungsleiter TT

Herren VI. geht mit einem gesicherten 4. Tabellenplatz in die Osterpause

Mo, 20.02.2017 – TSG Ehlhalten III – TSG Sulzbach VI  3:7

Konnte die VI. Herrenmannschaft dem Tabellenzweiten bereits in der Vorrunde in heimischer Halle einen Punkt abnehmen, so standen an diesem Abend beim Gegner sogar zwei Punkte zur Mitnahme an.
Nach ausgeglichenem 1:1 aus den Doppeln und 1:1 sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz schien bei 3:3 alles wieder auf einen spannenden Abend hinzulaufen. Dann hatten wir uns jedoch an die Halle und die Lichtverhältnisse gewöhnt und gaben bis zum Ende der Partie in 4 Spielen nur noch einen Satz ab.

Es spielten: Thomas Schill  1:1, Tino Kirschbaum 2:0, Gabriele Kienberger  1:1, Heinz Bielek 2:0, Doppel: Schill/Kienberger  1:0, Kirschbaum/Bielek 0:1.

Di, 07.03.2017 – TSG Sulzbach VI – Neuenhainer TTV V  5:5

Es hätte der Sprung auf den 3. Tabellenplatz werden können. Dass der vor und nach dem Spiel Drittplatzierte seine Position aber nicht ganz unverdient einnimmt, hat der Spielverlauf bewiesen. Zwar konnten wir die Doppel durch einen knappen 5-Satz-Erfolg noch ausgeglichen gestalten, jedoch ging der erste Einzel-Durchgang im vorderen Paarkreuz mit 0:2 an die Gäste. Diesmal war der 5. Satz den Neuenhainern hold. Nach einem ausgeglichenen 1:1 im hinteren Paarkreuz und einem 2:0 im zweiten Durchgang des vorderen Paarkreuzes keimt bei nunmehr 4:4 noch einmal Hoffnung auf, dass es mit einem Sieg und dem 3. Tabellenplatz doch noch klappen könnte. Diese Hoffnung wurde dann noch gestärkt, als Gabriele Kienberger ihr zweites Spiel an diesem Abend zum 5:4 gewinnen konnte. Leider lagen aber Sieg und Niederlage eng beieinander, sodass mit der Abgabe des letzten Spiels auch die Abgabe eines Punktes zum insgesamt leistungsgerechten Unentschieden verbunden war.

Es spielten: Thomas Schill  1:1, Tino Kirschbaum 2:0, Gabriele Kienberger  2:0, Heinz Bielek 0:2, Doppel: Schill/Kienberger  1:0, Kirschbaum/Bielek 0:1.

Mo, 13.03.2017 – TSG Niederhofheim VI – TSG Sulzbach VI  4:6

Mit Spannung ging es bereits 6 Tage später nach Niederhofheim. Nachdem es mit dem Sprung auf den dritten Tabellenplatz nicht geklappt hatte, ging es darum, den 4. Platz endgültig zu sichern. Gegen die nur mit drei Spielern antretenden Gastgeber konnte zwar eine schnelle 4:0-Führung erspielt werden; Sicherheit kam dabei aber leider nicht auf, zumal Thomas Schill sich bereits im Doppel leicht verletzte und seine 3 Einzel nur mit vermindertem Einsatz bestreiten konnte. Ungeachtet dessen reichte der klare Vorsprung, um über 5:1 und 6:2 den wichtigen Siegpunkt bereits vorzeitig sichern zu können. Die abschließenden beiden Niederlagen waren danach lediglich eine kosmetische Ergebniskorrektur.

Es spielten: Thomas Schill  2:1, Tino Kirschbaum 2:0, Gabriele Kienberger  1:1, Brunhilde Grom 0:2, Doppel: Schill/Kienberger  1:0.

Di, 20.03.2017 – TSG Sulzbach – SG Wildsachsen III  5:5

Im letzten Spiel vor der Osterpause und im vorletzten Spiel der laufenden Verbandsrunde ging es dann gegen Wildsachsen III, einen Gegner, der uns schon in der Vorrunde einen Punkt abnehmen konnte. Leider konnten die Wildsachsener aufgrund massiver personeller Probleme nur mit 2 Spielern antreten, was jedoch aufgrund des Spielsystems bei drei kampflosen Spielen durchaus möglich ist.

Wer jedoch von einer klaren Partie ausging (drei Punkte hatte man ja schon), sah sich im Verlauf des Abends stark getäuscht. So ging leider bereits das Doppel nach großem Kampf und 2:1-Satzführung nach 10.12 und 9:11 doch noch knapp verloren. Trotzdem konnte Thomas Schill mit einem Sieg bei einem kampflosen Spiel unsere Mannschaft mit 2:1 in Führung bringen. Insbesondere aber die junge Nr. 1 der Gäste war an diesem Abend nicht zu schlagen und erzielte neben dem Doppelerfolg allein drei Punkte im Einzel, sodass die 1:2-Bilanz des zweiten Gastspielers zum insgesamt leistungsgerechten 5:5 ausreichte. Wären die Gäste mit ihrer Nr. 1 angereist, hätte es vermutlich an diesem Abend für nicht zu einem Punkt gereicht. So konnten wir die in dieser Saison 4. Punkteteilung für unsere Mannschaft verbuchen.

Es spielten: Thomas Schill  2:1 (1 x kampflos), Tino Kirschbaum 1:1, Gabriele Kienberger  1:1 (1 x kampflos), Brunhilde Grom 1:1 (1 x kampflos), Doppel: Schill/Kienberger  0:1.

Thomas Schill
Sportwart und MF 6. Mannschaft