Archiv der Kategorie: Berichte-H3

Herren 3 am 12.04. und 19.04.2016

He III – Niederhöchstadt III, Ergebnis 9:7

Wir führten 8:3 und bei anderen Mannschaften geht es dann ganz schnell … nur bei uns eben nicht. Wir sahen uns schon ein gemütliches Bierchen trinkend. Dieses „gemütliche“ Bierchen genossen wir dann erst um 00.15 Uhr. Gemütlich war es nicht, wegen der Alarmanlage waren um 00.23 Uhr alle draußen. Respekt …
Wie es dazu kam, dass es doch wieder länger gedauert hat. Hier die kurze Schilderung.
Doppel spielten wir 2:1, dann gewannen Julian Fey, Christian Fey und Alexander Schall. Peter Timm verlor im fünften Satz 9:11. Marius Kraft verlor im vierten Satz knapp. Bis dahin noch alles ok. Das Schlüsselspiel gewann unser Ersatzmann Herbert Seibel gegen den stark spielenden Töttler mit 3:1.
Vater und Sohn Fey gewannen wieder und dann 4 Punkte in Folge für Niederhöchstadt, natürlich wieder alles mit knappen Entscheidungen. Dann ging unser gewohnt starkes Familiendoppel als Schlussdoppel mit 2:0 Führung und siegte im fünften Satz mit 11:4. Wir hatten 9:7 gewonnen. Das Spiel hatte zwar keine Bedeutung für den Tabellenstand. Wir bleiben am dem letzten Platz hatten aber einen Prestige-Sieg gegen Niederhöchstadt eingefahren.

Kelkheim II – Sulzbach III, Ergebnis 9:1

Mit zwei Mann Ersatz musste unsere Mannschaft im letzten Spiel der Runde antreten. Bernhard, der die gesamte Rückrunde verletzungsbedingt nicht spielen konnte, und Peter Timm fehlten. Herbert Seibel und Alexander Weingardt spielten Ersatz.

Das Ergebnis zeigt aber, dass wir wahrscheinlich auch komplett nicht gewonnen hätten. Kelkheim hatte sich verstärkt und mit Bildstein und Patzer zwei starke Spieler von „früher“ wieder aktiviert. Sie sicherten sich einen Tabellenmittelplatz und sind so dem Abstieg entkommen. Wir konnten nur ein Doppel gewinnen. Fey/Fey kamen zum Ehrenpunkt.

Das Fazit für diese misslungene Runde Ist sicherlich:
außer in den ersten 5 Spielen in der Vorrunde mit Ersatz anzutreten, kratzt doch erheblich an der Motivation und der Moral.
Schade, wir haben es nicht geschafft die Klasse zu halten. Dass die Herren IV aber aufsteigen und am 22.04. mit einem 8:8 sogar Meister in der 1. Kreisklasse werden können versöhnt mannschaftsübergreifend doch.
Allen Ersatzleuten vielen Dank für die Bereitschaft uns zu unterstützen.

Beste Grüße
Peter Timm

Herren 3 am 11.03. und 14.03.2016:

Wallau V – He III, Ergebnis 9:5

Wir spielten wie immer gut mit, hatten aber auch gegen Wallau letztendlich keine Chance.

Unser Familiendoppel Fey/Fey gewannen ihr 1. Doppel wie immer. Julian Fey gewann ein Einzel. Alexander beide Spiele souverän und Marius Kraft steuerte noch einen Punkt dazu. Das war’s. Christian Fey und Peter Timm gingen auch diesmal leer aus. Thomas Schill kämpfte, hatte als Ersatzspieler aus der 5. Mannschaft gegen die Gegner von Wallau aber am Schluss doch keine Möglichkeit einen Punkt zu gewinnen.

Hornau III – He III, Ergebnis 9:4

Stefano Molinari spielte Ersatz und konnte mit Peter Timm an seiner Seite als Doppel 3 punkten. Fey/Fey gewannen klar und so führten wir nach den Doppeln 2:1. Das war die einzige Führung für Sulzbach in diesem Spiel. Hornau holte auf und es stand ruck zuck 5:3 für Hornau. Marius Kraft gewann sein Einzel und ein Funke Hoffnung keimte auf. Hornau beendete auch bedingt durch ein starkes 1. Paarkreuz (4:0) diese Hoffnung und gewann die nächsten 4 Einzel zum Endstand von 9:4.

Damit ist der Abstieg der He III aus der Kreisliga Gr. 2 in die 1.

Kreisklasse „perfekt“ und die Kritiker behielten recht, dass wir es sehr schwer haben werden. Der Trost durch Hornauer Spieler, dass wir das stärkste Abstiegsteam gewesen seien, dass „je“ in der Kreisliga abgestiegen ist, kann unseren Frust jedoch nur minimal runter fahren.

Pech hatten wir auch, dass Bernhard Giese schon am Ende der Vorrunde gesundheitsbedingt ausfiel und durch einen Skiunfall dann auch noch die gesamte Rückrunde nicht spielen konnte. Wir wünschen ihm weiterhin gute Besserung, damit er bald wieder für die TSG Sulzbach punkten kann.

Die letzten beiden Spiele gegen Niederhöchstadt und Kelkheim sind zwar die Spiele gegen die unmittelbaren Konkurrenten um den Abstieg, da beide Mannschaften aber bereits 9 Punkte auf ihrem Konto haben und wir 4 Zähler, können wir selbst bei zwei Siegen den Abstieg nicht mehr verhindern. Mitnehmen in die Kreisklasse können wir noch eine von beiden Mannschaften. Eine Versöhnung für eine ganz und gar misslungene Kreisligasaison sollte das aber nicht sein.

Beste Grüße
Peter Timm

Herren 3 am 29.01. und 02.02.2016:

SG Hattersheim – Herren III, Ergebnis 9:3

Es ist schnell erzählt. Wir spielten mit zwei Ersatzleuten aus der Herren V.
Thomas Schill und Ditmar Görlinger erklärten sich bereit an einem Abend an dem He I, He II, He III und He IV spielten, unsere Mannschaft zu verstärken. Vielen Dank dafür. Mit dem verlegen des Spiels hat es trotz mehrfacher Bemühungen von Bernhard Giese nicht geklappt.
Die Familie Fey holte die 3 Punkte. Im Doppel waren Vater und Sohn erfolgreich und im Einzel jeweils gegen Jeannine Fey. Mir ist nicht bekannt, dass es irgendein Verwandschaftsverhältnis gibt.

Herren III – TV Hofheim II, Ergebnis 9:3

Ja, ihr lest es richtig … Wir haben gewonnen, Juhu.
Einen super Start verbuchten wir mit 3:0 Doppel. Stefano
Molinari(Ersatzmann) fügte sich sehr gut ein ins Team und gewann mit Peter Timm sein Doppel. Im ersten Satz hatten wir noch Schwierigkeiten und gewannen knapp mit 17:15(wir spielten das erste mal zusammen Doppel). Im Verlauf des Spiels ging es dann auch mit den taktischen Überlegungen immer besser und wir gewannen verdient mit 3:0.
Diesmal endlich eine geschlossene Mannschaftsleistung die uns zum verdienten Sieg führte.
Herausragend waren beide Einzel von Julian Fey als Nr. 1. Alexander Schall bestätigte seine ansteigende Form und gewann in der Mitte beide Einzel. Im zweiten Spiel mit beeindruckenden Ballwechseln von einer 2:0 Führung bis zu einem 11:8 im fünften Satz.
Mit hat es richtigen Spaß gemacht heute Abend, nicht nur weil wir gewonnen haben, sondern auch weil Marcello DÀmbrogio und auch Bernhard Giese,  unser „Verletzter“ mit Begeisterung von der Bank mit gesteuert haben. Anschließend genossen wir noch ein Bierchen in der Halle.
Diejenigen die früher nach Hause sind haben interessante Visionen rund ums Tischtennis verpasst. Christian Fey, Stefano Molinari und Ich, wir haben es genossen und haben pünktlich, kurz vor ertönen der Alarmanlage die Halle verlassen.
In der Ansprache hatte ich formuliert, dass wir keine Chance haben, aber wir sie nutzen wollen. Das ganze im Rückblick auf unsere Handballjungs, die ja auch Unmögliches möglich gemacht haben. Wir haben heute Abend bewiesen, im Tischtennis geht das auch. Juhu.

Sportliche Grüße
Peter Timm

Herren III – Kriftel VII am 19.01.2016

Herren III – Kriftel VII, Ergebnis 5:9

Das Drama nimmt seinen Lauf …

Nicht dass wir eine Chance gehabt hätten, aber wir führten ganz unerwartet 5:3. Als wir uns dessen bewusst wurden, kam uns das Spiel gegen Kriftel aus der Vorrunde ganz plötzlich in den Sinn. In Kriftel führten wir 7:3 und verloren 7:9.

Das wollten wir auf keinen Fall wiederholen. Wir verloren nach 5:3 Führung 5:9.

Im ersten Durchgang spielten wir nach 2:1 Doppelführung in jedem Paarkreuz 1:1. Im zweiten Durchgang gewannen wir kein Einzel mehr und das Spiel war gedreht. Herbert Seibel gab alles als Ersatzmann für Bernhard Giese, leider hat es im Einzel nicht gereicht. Im Doppel konnte er an der Seite von Peter Timm durch sehr gut gesetzte Bälle mit seinem Anti Top glänzen. Christian Fey und Peter Timm gingen diesmal in den Einzeln leer aus und verloren beide Spiele. Jeweils ein Spiel fast parallel im fünften Satz mit 8:11.

Soweit das erste Spiel der Rückrunde. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es auch mal anders herum läuft und wir die Punkte mit nach Hause nehmen.

Sportliche Grüße
Peter Timm

Letzte Spielberichte der Vorrunde Herren III

Herren III – Hornau III   5:9

Hornau hatte Aufstellungsprobleme und spielte mit zwei Ersatzleuten. Leider für uns kein Vorteil, denn wir spielten auch mit zwei Ersatzleuten. Bernhard war noch nicht fit nach seiner OP und Alexander Schall fiel kurzfristig durch Krankheit aus. So machten wir das Beste daraus und bedanken uns bei den beiden Ersatzleuten Herbert Seibel und Ralf Neuhäusel, die kurzfristig einsprangen.
Wir hatten Chancen, konnten sie aber nicht nutzen. Es gab nur ein 5-Satz Spiel, das Christian Fey knapp mit 9:11 verlor. Insgesamt war Hornau besser aufgestellt und siegte verdient mit 9:5. Unsere Ersatzleute spielten gut mit und wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Herbert Seibel nach dem Sieg im ersten Einzel auch sein zweites Spiel gewonnen hätte. Ralf Neuhäusel hatte gegen seinen zweiten Gegner bereits den 1. Satz für sich verbucht.

Niederhöchstadt III – Herren III   9:5

Wir hatten uns viel vorgenommen, ein Sieg musste her und es war nicht übertrieben, daran zu glauben. Die Tabellensituation ließ hoffen, denn Niederhöchstadt hatte bisher 1 Punkt und wir auch.
Es fing auch ganz gut an. Wir führten nach den Doppeln 2:1. Die Anspannung war uns anzumerken. Christian Fey hatte seine Erwartungen an das Spiel und auch an sich selbst so hoch gesteckt, dass er nicht wie gewohnt frei aufspielte. Leider verlor er beide Einzel genauso wie Marius Kraft und Alexander Schall, die ebenfalls unter Hochspannung waren. Wir hielten dagegen bis zum 5:5, dann aber ging es schnell und Niederhöchstadt siegte mit 9:5. Schade, dass nur Julian Fey seine volle Leistungsstärke präsentieren konnte und beide Einzel gewann. Marcello kämpfte als Ersatzmann, sein zweites Spiel mit Gewinnaussichten zählte leider nicht mehr. Mit Peter Timm konnte er im Doppel einen Punkt verbuchen.

Herren III – Kelkheim II   8:8

Zum Abschluss der Saison etwas positives. Wir freuen uns über den Punkt, weil er durch eine taktische Finesse in den Doppeln zustande kam. Die Überlegung war folgende: Wir mussten auf unsere Nr. 1, Julian Fey verzichten, der beruflich verhindert war. Einen starken Ersatzmann hatten wir in Andreas Sinner. Bernhard bekam das OK seines Arztes und konnte spielen.
Die Doppel stellten wir so, dass Alexander Schall und Marius Kraft wie gewohnt spielten und Bernhard Giese und Peter Timm als Erfolgsdoppel 3 (bisher ungeschlagen) zum Einsatz kamen.  Wir stellten das Doppel 1 mit Christian Fey und Andreas Sinner. Marius und Alexander verloren ihr Doppel knapp im 5. Satz. Das Schlussdoppel von Christian und Andreas aber war an Spannung nicht zu überbieten. Der 1. Satz ging klar und eindeutig an Kelkheim 1:11.  Angefeuert durch unsere Zuschauer Hitsch und Marcello motivierten wir unser „taktisch“ gestelltes Doppel und die Jungs schafften es im 2. Satz 12:10 zu gewinnen. Der 3. Satz ging an Kelkheim, die Sätze 4 und 5 aber klar mit 11:4 und 11:6 an uns. Und so geschah es, dass wir 3 Doppel gewannen.

Wenn wir aber mit dem gleichen Elan in die Rückrunde gehen, dann ist nach Mannschaftsmeinung noch die eine oder andere Überraschung möglich. Wenn wir dann komplett spielen sind die taktischen Varianten auch wieder besser überschaubar. Was noch zu erwähnen wäre. Marius konnte so zeitig in der Halle sein, dass ein Einspielen möglich war. Es zeigte sich auch in seinem Erfolg, er gewann heute ein Spiel und ist auf dem Weg zu alter Leistungsstärke.

Das war es für die Vorrunde. Ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das TT-Kampfjahr 2016.

Herzliche Grüße
Peter Timm

Herren III – Wildsachsen II am 03.11.2015

Herren III – Wildsachsen II     8:8

Schon wieder gewannen wir 3 Doppel zu Beginn. Bis zum 5:3 hielten wir die Führung. Dann kam die starke Phase von Wildsachsen. Aus einem 3:5 erspielten sie sich ein 8:5. Was sie nicht wussten ist, dass wir zwischendurch einen bis dahin geheimen Plan entwickelten, doch noch einen Punkt zu entführen. Den Plan setzten wir in die Tat um. Bernhard Giese und Peter Timm gewannen beide ihr zweites Einzel und es stand plötzlich nur noch 7:8. Unsere Gedanken waren sofort beim Spiel gegen Kriftel, wo wir es tatsächlich fertig brachten, aus einem 7:3 noch ein
7:9 zu „zaubern“. 3 1/2 Stunden ohne einen Punkt. Das sollte uns jetzt nicht wieder passieren. Wir feuerten unser Schlussdoppel an und die meisten saßen mit schmerzenden Händen da.
Und so geschah es…. Christian und Julian Fey (Vater und Sohn) spielten wie entzaubert und gewannen im fünften Satz mit 12:10. So sicherten sie uns einen Punkt. Besonders gefeiert wurde unser Schlussdoppel, weil ein Rückstand von 6:10 im fünften Satz ohne Nerven, noch zu einem 12:10 umgewandelt wurde. Keiner wird es erfahren, ob es an der geheimen Strategie (am Plan) lag, der zwischendurch entwickelt wurde. Wir wollen es auch nicht preisgeben. Es sind ja noch etliche Spiele bis zur Winterpause.

Sportliche Grüße
Peter Timm

Herren III – DFK Hattersheim am 29.09.2015

Herren III – DFK Hattersheim    5:9

Wir spielten in Bestbesetzung mit neu formierter Mannschaft. Einige Debüts gab es. So hatte Bernhard Giese seinen Auftritt als Mannschaftsführer zum ersten Mal in seiner Karriere bei der TSG Sulzbach Abteilung Tischtennis. Schon bei der Begrüßung fiel uns auf, dass Bernhard etwas zögerlich aber bestimmt die Gegner und die eigene Mannschaft vorstellte und mit Witz den einen oder anderen Kommentar zu den Aufstellungen gab. Auch ließ er versteckt ahnen, dass wir die Hattersheimer in der Favoritenrolle sahen. Wir wollten das im Spiel umkehren. Leider gelang es uns nicht und wir mussten uns 5:9 geschlagen geben.
Anfangs sah es gut aus. Unser Vater und Sohn-Doppel 1 mit Julian und Christian Fey führte 2:0, unterlag dann aber im 5. Satz klar mit 5:11.
Unser Doppel 2 mit den „Küken“ Alexander Schall und Marius Kraft hatte gegen das starke Doppel 1 von Hattersheim keine Chance.
Bernhard Giese und Peter Timm gelang aber das Kunststück in der ersten gemeinsamen Doppelpaarung mit Kampf und Begeisterung für das Spiel 3:2 gegen das Doppel 3 von Hattersheim zu gewinnen. Dann zog Hattersheim mit 5:1 davon. Wir holten auf und es stand plötzlich nur noch 5:4 für Hattersheim. Das starke vordere Paarkreuz von Hattersheim machte dann den Vorsprung wieder deutlich, es stand 7:4. Ein Punkt war uns nur noch vergönnt. Alexander Schall gewann in der Mitte. Marius Kraft verlor sein Spiel, ebenso wie Peter Timm. Der Endstand war hergestellt. Bernhard kam als klarer Favorit nicht mehr zum Einsatz gegen die Nr. 6 von Hattersheim.

Einstimmige Mannschaftsmeinung war, wir haben zwar verloren, aber haben uns ganz gut präsentiert. Im nächsten Spiel gegen TV Hofheim III wollen wir dann noch etwas mehr von dem zeigen, was in ins steckt…

Mit sportlichem Gruß
Peter Timm

Herren III auch gegen Roter Stern Hofheim erfolgreich

20.03.2015: TSG Sulzbach III – Roter Stern Hofheim 9 : 6

In ihrer ersten Kreisligasaison nach dem Aufstieg im letzten Jahr kann die III. Mannschaft in der langsam zu Ende gehenden Saison – zwei Spieltage vor Schluss auf Platz 4 liegend – auf eine hervorragende Leistung zurückblicken. So war auch das Spiel gegen Hofheim über lange Strecken sowohl für Aktive wie für Zuschauer nicht an Spannung zu überbieten. Über 2:1 nach den Doppeln hießen die weiteren Stationen 2:3, 5:3 und 5:6, bevor dann das mittlere und hintere Paarkreuz mit 4 Punkten in Folge den Sack zumachen konnten.

Es spielten: Dieter Hitschfeld 0:2, Peter Hauptmann 0:2, Julian Fey 2:0, Christian Fey 2:0, Dieter Willmann 2:0, Peter Timm 1:1
Doppel: Hitschfeld/Fey Chr. 0:1, Hauptmann/Timm 1:0, Fey J./Willmann 1:0

Thomas Schill
Sportwart